Der Golfhandschuh dient in erster Linie zum Schutz der Hand und ermöglicht einen sicheren Griff. Obwohl der Golfschläger mit beiden Händen gegriffen wird, trägt der rechtshändige Golfer nur einen Handschuh an der linken Hand. Linkshänder tragen den Golfhandschuh rechts. Eine Pflicht zum Tragen eines Golfhandschuhs besteht nicht, einige Golfsportler spielen grundsätzlich ohne Handschuh.
Für Golfanfänger ist ein Golfhandschuh empfehlenswert.Golfhandschuhe werden überwiegend aus Leder angefertigt, welches im Innenhandbereich unterhalb des kleinen Fingers und beim Daumen verstärkt ist. Golfhandschuhe sollten passgenau gekauft werden, sie werden für Damen in diversen Größen, und zwar immer einzeln für die rechte oder linke Hand angeboten. Damit sie gut passen, werden sie auf dem Handrücken mit einem Klettverschluss verschlossen. Die Auswahl an Golfhandschuhen für Damen ist sehr groß, es gibt spezielle Handschuhe für den Sommer sowie für den Winter. Damit der Schläger auch bei Regen oder feuchter Witterung nicht wegrutscht, werden spezielle Regenhandschuhe angefertigt.
Von fast allen bekannten Golfmarken werden Golfhandschuhe hergestellt. Besonders groß ist die Auswahl der Marke FootJoy. Speziell für Damen gibt es Sommerhandschuhe von FootJoy, die im Bereich des Handrückens aus einem dünnen, UV-durchlässigen Stoff hergestellt werden. Manchmal ist der Stoff bunt mit Blumen bedruckt. Angenehm zu tragen sind im Sommer die fingerlosen Golfhandschuhe, die es nicht überall gibt. Schwierig gestaltet sich die Suche für Damen, die Linkshänder sind. Die Auswahl an Handschuhen für die rechte Hand ist viel geringer, nur von den Marken Wilson, Mizuno oder Precept gibt es ein gutes Angebot an Golfhandschuhen aus Leder oder Synthetikmaterial für die rechte Hand.
06.03.2015